Fussballverband nominiert drei Debütanten, © LFV/Maximilian Gärtner
 LFV/Maximilian Gärtner
  • Sport

Fussballverband nominiert drei Debütanten

Nationaltrainer Konrad Fünfstück hat heute Nachmittag anlässlich einer Pressekonferenz in Ruggell sein Kader für die beiden Auswärtsspiele der Nationalmannschaft in Ungarn gegen Albanien und in Rumänien bekanntgegeben. Insgesamt sind 25 Spieler gegen die beiden Teilnehmer der UEFA EURO 2024 mit dabei.

27.05.2024

Beitrag zum Thema
00:00
03:40

Für Liechtenstein beginnt die Week of Football im Juni nicht wie gewohnt an einem Montag, sondern bereits am kommenden Freitag. Dann steht in Ruggell das erste Training des Zusammenzugs auf dem Programm, denn bereits am Montag bestreiten die Liechtensteiner das erste Spiel. In der westungarischen Stadt Szombothely kommt es am 3. Juni, um 20 Uhr (Liechtensteiner Zeit) zum Länderspiel gegen Albanien. Anschliessend reist die Mannschaft weiter nach Rumänien, wo in der Hauptstadt Bukarest am Freitag, 7. Juni, ebenfalls um 20 Uhr (Liechtensteiner Zeit), das Aufeinandertreffen mit Rumänien ansteht.

Für dieses Länderspieldoppel hat Nationaltrainer Konrad Fünfstück insgesamt 25 Spieler nominiert, wobei es nach dem ersten Spiel zu einer planmässigen Veränderung in der Reihe der Stürmer kommen wird. Denn Dennis Salanovic bestreitet am ersten Juni-Wochenende noch den letzten Ligaspieltag mit seinem kanadischen Verein York United FC und stösst dann ebenso wie Fabio Luque-Notaro für das Spiel in Rumänien zum Team. Darin sind bei diesem Zusammenzug mit Felix Oberwaditzer, Alessio Hasler und David Jäger insgesamt drei Spieler, die ihr Debüt für die Nationalmannschaft geben könnten.

Im 25-Mann-Kader fehlen aufgrund von Verletzungen oder Abschlussprüfungen insgesamt 13 Spieler, die sonst teils zum Stammpersonal gehören. Obwohl dies gerade für ein kleines Land wie Liechtenstein eine grosse Zahl ist, sieht Konrad Fünfstück sein Kader gut aufgestellt: "Jeder Spieler der bei den beiden Spielen im Juni dabei ist, hat gute Chancen, im Herbst auch Teil des Teams in der UEFA Nations League zu sein." Zudem gehen die Liechtensteiner nach dem Remis im März gegen Lettland mit positiver Vorfreude in die beiden Spiele und sie wollen den eingeschlagenen Weg fortsetzen.

Beide Spiele werden jeweils ab 19.45 Uhr im Landeskanal und auf www.landeskanal.li live in Liechtenstein übertragen.