Gleis zwischen St. Gallen St. Fiden und Goldach gesperrt, © Keystone/SDA
Zwischen dem Bahnhof St. Gallen St. Fiden und Goldach fahren voraussichtlich rund zwei Wochen keine Züge. (Archivbild) Keystone/SDA
  • Schweiz

Gleis zwischen St. Gallen St. Fiden und Goldach gesperrt

Die Doppelspurstrecke zwischen St. Gallen St. Fiden und Goldach bleibt bis 2. Juni für den Bahnverkehr gesperrt. Dies haben die SBB entschieden, nachdem am gestrigen Pfingstsonntag ein Erdrutsch das Gleis verschüttet hatte.

20.05.2024

Grund sei, dass der Hang oberhalb der Gleise weiterhin instabil sei, sagte ein Sprecher der SBB am Sonntagabend der Nachrichtenagentur Keystone-SDA. In dieser Situation gehe man kein Risiko ein, zumal weitere Regenfälle vorausgesagt würden. Betroffen von der Sperrung sind beide Gleise.

Bereits in den Stunden zuvor war es wegen des Erdrutschs zu Verspätungen und Zugsausfällen gekommen. Diesen hatte ein Lokführer laut den SBB um 13 Uhr gemeldet. In der Folge war vorerst ein Gleis nicht mehr befahrbar, auf dem andern Gleis jedoch konnten zunächst noch Züge verkehren.