Massahmenpaket für die Pensionskasse soll rasch umgesetzt werden, © ikr
 ikr
  • Liechtenstein

Massahmenpaket für die Pensionskasse soll rasch umgesetzt werden

Regierungschef Daniel Risch hofft, dass sich mit dem Massahmenpaket die unerwünschte Umverteilung erledigt hat.

14.03.2024

Ein Überblick
00:00
03:38

Das Ringen um die Stiftung Pensionskasse Liechtenstein soll mit einem vorgeschlagenen Massnahmenpaket ein vorzeitiges Ende haben. Die unerwünschte Umverteilung soll auf längere Zeit beseitigt werden, erklärt Regierungschef Daniel Risch: "Die Massnahmen sollte auf das nächste Jahr eingeführt werden. Der Stiftungsrat ist schon Ende der letzten Legislatur auf die Regierung zugekommen. Wir haben uns sehr schnell ans Werk gemacht. Ich würde es dem zukünftigen Finazminister oder Regierungschef, dass das Thema geregelt ist. Ich glaube, wenn wir das jetzt so regeln, können wir sicher sagen, dass es für die nächsten zwei Legislaturperionden hoffentlich sicher erledigt ist. Ich hoffe natürlich, dass es länger erledigt ist."

Im April entscheidet der Landtag voraussichtlich über das Massnahmenpaket.