Sitzung des Ministerkomitees Europarats in Liechtenstein, © Radio Liechtenstein
 Radio Liechtenstein
  • Liechtenstein

Sitzung des Ministerkomitees Europarats in Liechtenstein

Mitte November hat Liechtenstein den Vorsitz im Ministerkomitee des Europarates übernommen.

04.04.2024

Audio Beitrag
00:00
03:27

Mit der Übernahme des Vorsitzes im Ministerkomitee des Europarates Mitte letzten November hat Liechtenstein die Führungsfunktion und einen Teil der Verantwortung über 46 Mitgliedstaaten mit fast 700 Millionen Bürgern übernommen.

Das Ministerkomitee ist das Entscheidungsgremium vom Europarat. Heute und morgen steht Liechtenstein in Bezug auf den Europarat besonders im Fokus.

Laut Domenik Wanger, Botschafter und ständiger Vertreter von Liechtenstein im Europarat hat diese Übernahme eine tiefe Bedeutung, wie er gegenüber Radio Liechtenstein sagte: "Vielmehr geht es natürlich auch um die Positionierung des Landes selbst. Wir sind nicht EU und nicht NATO Mitglied und man sieht uns sehr oft als so genannter "Honest Broker". Man hat viel Vertrauen in uns, da wir nicht grosse Eigeninteressen haben. Aber natürlich haben wir auch eine gewisse Haltung und werden diese in unserer objektiven Konsensfindung mit einfliessen lassen."