UEFA leitet Untersuchung gegen Merih Demiral ein, © Keystone/SDA
 Keystone/SDA
  • Sport

UEFA leitet Untersuchung gegen Merih Demiral ein

Die UEFA leitet gegen den Türken Merih Demiral, der im Achtelfinal gegen Österreich beide Tore zum 2:1-Sieg erzielt hat, eine Untersuchung ein.

03.07.2024

Demiral bejubelte seinen zweiten Treffer mit dem sogenannten "Wolfsgruss", dem Handzeichen der "Grauen Wölfe", die als nationalistisch und faschistisch gelten.

Als "Graue Wölfe" werden in der Türkei die Anhänger der rechsextremistischen "Ülkücü-Bewegung" bezeichnet. In Österreich ist der Wolfsgruss verboten.