Jetzt läuft

-

Für dich on air

Verkehrsmeldungen
Jederzeit unter 00423 390 13 13

Studio
zurück
23.09.20 bis 30.10.20 - bechter kastowsky galerie Schaan

Thomas Thyrion

Die Ausstellung wird aus einer Reihe von figurativen Gemälden und Zeichnungen bestehen, die sich auf die Natur als metaphysische Manifestation konzentrieren. Diese Gemälde sind direkt inspiriert von Kompositionen der Renaissance und der Art und Weise, wie diese alten Meister die Landschaft als göttliches Territorium beschrieben.“ So beschreibt der Künstler Thomas Thyrion seine neue Serie, welche ab 1. Oktober in Schaan in der bechter kastowsky galerie gezeigt wird. Die dargestellten Bildsujets stammen meist aus der eigenen Vorstellung. Es sind Landschaftsbilder, die auf den ersten Blick verträumt wirken. Ein Baumstamm, der in einer kargen Landschaft steht, die Wiese schon etwas braun auf Grund von zu wenig Regen und doch, hier passiert etwas. Eine einsame Eidechse kriecht auf diesen Baumstamm zu und bewegt sich in ihrer Kleinheit auf derselben Höhe wie die einzelnen Grasbüschel, die dieser Trockenheit trotzen. Der Betrachter wird aufgefordert näher zu treten, die Werke genau zu betrachten und erfährt dadurch dieselbe Ruhe, die auch der Künstler intendiert in seinem Schaffensprozess. Es sind Werke, die nicht nur in der Entstehung ihre Zeit brauchen, sondern auch in der Anschauung: dem Beobachter werden immer mehr Inhalte und Aspekte offenbart.